Videoaufzeichnung der Vorlesung “Welche Rolle spielt Macht?”

Der Welthandel folgt Regeln, die in der Welthandelsorganisation (WTO) kodifiziert sind. Daneben existiert eine Vielzahl bilateraler und regionaler Freihandelsabkommen, die ebenfalls auf Verträgen basieren. Sind diese Regeln ein Schutz vor der Macht des Stärkeren? Oder sind schon die Regeln das Ergebnis von Macht und nützen nur stärkeren Ländern? Welchen Einfluss hat ein Einzelner in einer Machtposition, wie US-Präsident Donald Trump?

Diese Fragen hat Dr. Evita Schmieg vergangene Woche in unserer Ringvorlesung beantwortet. Sie war lange Zeit Leiterin des Handelsreferats im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und hat dort bei vielen der aktuell gültigen Handelsabkommen mitverhandelt. Mittlerweile ist sie Teil einer Forschungsgruppe der Stiftung Wissenschaft und Politik.

Hier gibt es ihre Vorlesung zum Nachschauen:

Lest auch den Blogbeitrag von Lara Janssen zum Thema:

Afrikanische Länder sind im Welthandel machtlos


Im Welthandel sind Macht und Einfluss ungleich verteilt. Vor allem afrikanische Länder südlich der Sahara geben selten den Ton an. Fünf Gründe, warum das in Zukunft wahrscheinlich so bleibt.

Videoaufzeichnung der Vorlesung “China als Freihandelschampion?”

Wir freuen uns euch endlich auch die Aufzeichnung unserer Veranstaltung zum Thema China und Freihandel zur Verfügung stellen zu können.

Hier könnt ihr das gleiche Video auf den Servern der Uni Köln schauen. (bessere Auflösung).

Zum Blogbeitrag von Lara Janssen zu der China-Sitzung geht es hier entlang:

Warum China kein Champion des Freihandels istChinas Rolle im Welthandel ist gigantisch, und wird noch größer. Der Staatspräsident verkündete schon oft, den chinesischen Markt für Freihandel zu öffnen. Das ist aber nur ein rhetorischer Trick.

Videoaufzeichnung der Vorlesung zu Freihandelsverlierern

Am 11. April hat uns der renommierte Globalisierungsforscher Jens Südekum seine Forschung zu den Verlierern von Freihandel vorgestellt. Hier könnt ihr die Vorlesung nachträglich anschauen:

Südekums Vorlesungsfolien könnt ihr hier herunterladen.

Wenn ihr das Video lieber auf den Servern der Uni Köln anschauen wollt, geht das hier ( = bessere Auflösung als auf YouTube)

Anmeldung zum Newsletter

Wenn ihr alle Neuigkeiten zur Ringvorlesung mitbekommen wollt, meldet euch hier zu unserem Newsletter an:

Wir planen, einmal pro Woche eine Ankündigung auf die kommende Veranstaltung und ggf. einen Rückblick mit Hinweisen auf Videos und Blogbeiträge zu verschicken.

Mehr als 160 Anmeldungen

Es haben sich in der gerade abgelaufenen Belegphase 164 Studierende für die Ringvorlesung angemeldet. Wir freuen uns sehr über so viel Interesse!

Übrigens: Wer die Anmeldung verpasst hat, kann sich auch in der Restplatzvergabe ab dem 10. April noch anmelden.

Wenn ihr aus Interesse zu einer oder mehreren Veranstaltungen kommen wollt, müsst ihr euch aber gar nicht unbedingt anmelden. Das ist nur notwendig, wenn ihr die Teilnahme im Studium Integrale angerechnet bekommen wollt.

Wir freuen uns auf euch! Bis bald!

(Kleines Update vom 14. April: Mittlerweile haben wir sogar 215 Anmeldungen. Danke dafür!)

Anmeldung für die Ringvorlesung ab jetzt möglich

Ab heute kann man sich über die Uni-Server für unsere Ringvorlesung anmelden. Das ist vor allem für diejenigen unter euch relevant, die sich die Teilnahme im Studium Integrale anrechnen lassen wollen. Damit wir wissen, mit wie vielen Teilnehmern wir ungefähr rechnen können, wäre es auch schön, wenn andere Interessenten sich über KLIPS2 anmelden. Ihr werden damit außerdem automatisch auf einen E-Mail-Verteiler gesetzt, über den wir euch über kurzfristige Änderungen informieren können.

Die Anmeldung zur Veranstaltung ist allerdings nicht gleich die Anmeldung zur Prüfung! Wer die Ringvorlesung im Studium Integrale angerechnet bekommen möchte, muss sich nach der Belegung ebenfalls für die Prüfung anmelden.

Die Ringvorlesung hat die Lehrveranstaltungsnummer 14287.000. In Klips2 findet ihr sie hier. Wir freuen uns auf euch!

Blogger*innen gesucht

Wir suchen für die kommende Ringvorlesung noch kluge Mitdenker und Mitdenkerinnen, die Lust haben, Blogartikel zu den Vorlesungen zu produzieren.

Bei dem Verfassen sind euch prinzipiell keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt kommentieren, erklären, philosophieren, umschwänglich zustimmen oder treffsicher kritisieren. Auch die Form könnt ihr wählen, wie ihr mögt. Ob Text, Videostatement oder kurzer Podcast: Ihr macht das, worauf ihr Lust habt und was euch sinnvoll vorkommt.

Ziel der Beiträge ist es, die Vorlesungen zu reflektieren und eine studentische Perspektive auf unsere Vorlesungen zu geben. Wir wollen so die Diskussion über die Sitzung im Hörsaal hinaus tragen – so könnt ihr durch eure Texte zum Nachdenken anregen und/oder Diskussionen auf Facebook lostreten.

Was wir euch bieten:

  • Publikation auf dieser Website
  • Teilen der Beiträge über unsere Social-Media-Kanäle
  • Bescheinigung über euren ehrenamtlichen Einsatz (wenn ihr das wollt)
  • Feedback zu Stil und Textaufbau von Absolventen der Kölner Journalistenschule (wenn ihr das wollt)

Meldet euch bei Interesse gerne unter ringvorlesung@oikos-koeln.org

Hier gibt es Beispiele zu Blog-Beiträgen zu der Ringvorlesung aus 2017.